Florian Langenbeck Historische Türen

MS-1703 Altes Friseurschild, frühe Leuchtreklame aus massivem Kupferblech

Artikelstatus Ein historischer Baustoff oder antikes Bauelement von Florian Langenbeck Historische Baustoffe, Freiburg

Nr. MS-1703

Mit eines der vielfältigsten Themengebiete dieser Einrichtung sind Hinweisschilder aller Art. Dabei ist einerseits immer wieder spannend anzusehen, wie in den letzten drei oder vier Jahrhunderte hinweg auf Wirtshäuser, Professionen, Besitze oder Gefahren hin- und verwiesen wurde, andererseits zeigt sich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts deutlich, wie sich auch dieser Bereich zunehmend technisiert hat.

Diese beiden Kupferbleche waren Masken eines elektrischen Leuchtbandes und es ist sehr gut vorstellbar, dass sie Teil eines Vordaches waren. Die Typographie riecht sehr streng nach den 20er-Jahren (des letzten Jahrhunderts natürlich), die Teile können aber auch neuer sein.

So wieder als dekoratives Leuchtband einzusetzen, ein mattes Glas und ein paar Laufmeter LEDs bauen nur wenig auf.

Alternativ kann man die Teile auch für die Markierung der Damen- und Herrentoilette, sowie des Salons Ihrer Einrichtung nutzen, den Onkels Albert und Wilhelm endlich etwas passendes zu Weihnachten schenken oder mit dem "Frisör Alfred" eine neue Hipstermarke für ein Brausegetränk initiieren. Ergibt keinen Sinn? Genau darum geht es doch.

Die zwei Werbetafeln sind jeweils 206 cm breit und 18,5 cm hoch. Sie kosten zusammen

EUR 480,00 *

Transportkosten: auf Anfrage.

Falls Sie diesen Artikel bestellen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Rechnungsadresse, der Lieferadresse (falls abweichend) und einer Mobilnummer für den Spediteur.

Selbstverständlich können Sie den Artikel auch direkt bei uns in Freiburg abholen.

* inkl. der jeweils geltenden Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.

Historische Originale von 1700 bis 1930

Produziert von Thomas Borghoff, Datenbank von Silvan Rehberger