English

Français

Deutsch

Florian Langenbeck Historische Türen

FG-1275 Altes Jugendstilfenster mit Linienglas

Artikelstatus Ein historischer Baustoff oder antikes Bauelement von Florian Langenbeck Historische Baustoffe, Freiburg

Nr. FG-1275

Ein Traum in Linienglas ... eines der typischen Gläser des Jugendstil, auch wenn man es so großflächig wie hier eher selten sieht. Sehr schön finden wir die Kleinteiligkeit und das "Schachbrettmuster", in dem die Gläser um 90 Grad versetzt eingebaut sind. Das Glas ist nicht ganz unumstritten, andere finden dieses Glas grundsätzlich einfach nur grässlich, aber die lesen dann eh nicht bis hierher ...

In den äußeren Holzrahmen sind Sprossen aus Eisenprofilen eingelassen, in der zweituntersten Gläserreihe entdecken Sie auch noch ein niedliches Lüfterflügelein. In diesem Bereich fehlen auch sechs Liniengläser, ebenso wie ein weiteres isoliertes Glas in der untersten Reihe abgängig ist.

Für die fehlenden Gläser kann Ersatz beschafft werden, wenn auch nicht unbedingt einheitlich und genau so wie der Bestand. Es gibt auch bei Liniengläsern leichte Abweichungen innerhalb der historischen Gläser und auch die heute lieferbaren Liniengläser, wie beispielsweise das von den Kollegen von Replicata sind nicht ganz einheitlich. Der Aufwand für den Einbau der Gläser ist sehr überschaubar.

Das Fenster ist 128 breit und 164 cm hoch. Es kostet

EUR 540,00 inkl. 19% MwSt.

Historische Originale von 1700 bis 1930

Produziert von Thomas Borghoff, Datenbank von Silvan Rehberger