English

Français

Deutsch

Florian Langenbeck Historische Türen

TG-208 Gartentor aus dem späten Jugendstil

Artikelstatus Ein historischer Baustoff oder antikes Bauelement von Florian Langenbeck Historische Baustoffe, Freiburg

Nr. TG-208

Die Hälfte eines Gartentores kann manchmal deutlich wiederverwendbarer sein als das ganze Teil, so wie hier, wo eine lichte Breite von 118 cm einen bequemen Durchgang zu Fuß und mit allerlei Gerätschaften wie Kinderwägen oder Fahrrädern ermöglicht, die lichte Breite von knapp über 230 cm aber für das heutige Großgefährt gefährlich gering ist.

Nun sieht das Teil nicht nur sehr solide aus, es ist es auch und dementsprechend auch recht schwer, was insofern zu berücksichtigen ist, als dass es nicht »kinderleicht« zu benutzen sein wird. Es ist daher nicht sinnvoll das Teil an einer Stelle zu erreichten, die oft begangen werden soll, wenn gleichzeitig der Wunsch herrscht, dass das Tor dann auch immer geschlossen wird. Das wird nicht praktikabel sein. Wir empfehlen eine Stelle, an der man das Tor morgens öffnet und abends wieder schließt.

Das Gartentor wurde von uns thermoentlackt und aufgrund der vielen anderen Dinge, die wir im ersten Halbjahr 2019 zu tun hatten, hat es sich auch schon wieder flugs mit einer mehr oder minder kompletten Schicht Flugrost überzogen. Noch müssten man ihn mit Rostumwandler wieder loswerden oder wir warten noch ein wenig und das Teil hat eine erstklassige Rostpatina.

Das Tor ist 150 hoch und 118 cm breit. Es kostet

EUR 1200,00 inkl. 19% MwSt.

Historische Originale von 1700 bis 1930

Produziert von Thomas Borghoff, Datenbank von Silvan Rehberger